BannerbildBannerbildBambini FeuerwehrGründung KFV 1911Leistungsabzeichen
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Kampf gegen Etatkürzung im Katastrophenschutz

22. 08. 2022

Liebe Verbandsmitglieder, liebe Feuerwehrkameradinnen und Feuerwehrkameraden, 
liebe Freunde der Feuerwehr,

wie bereits durch die Presse bekannt geworden ist, plant die Bundesregierung die Kürzung des Etats für den Katastrophenschutz 
um 2,22 Milliarden Euro. Dies betrifft zum großen Teil auch die Feuerwehr und wurde mit absolutem Entsetzen unsererseits, aber auch
durch Landesverband und anderen Stellen zur Kenntnis, jedoch nicht so einfach hingenommen. 

Es wird gerade seitens des Kreisfeuerwehrverbandes ein Brief an den Bundestag aufgesetzt (dieser wird natürlich 
dann auch hier veröffentlicht). Gerade nach der Flutkatastrophe im letzten Jahr, den zahlreichen Brandeinsätzen in diesem Jahr 
und der sich ständig wandelnden Aufgaben der Feuerwehr bzw. des Katastrophenschutzes muss aus unserer Sicht Rechnung 
getragen werden und die Steuergelder für den Schutz der Bevölkerung und nicht u.a. für einen 
Erweiterungsbau des Kanzleramtes für 600 Millionen Euro eingesetzt werden.

Es wurde eine Petition gestartet um diese ebenfalls bei der Bundesregierung einzureichen.


Link zur Petition

 

Meine Damen und Herren, wir bitten Sie diese zu unterstützen und auch Ihre Freunde, Verwandte und natürlich Kameradinnen 
und Kameraden darauf hinzuweisen und auch diese unterstützen zu lassen.

Lassen Sie Ihre Steuergelder an die richtige Stelle fließen!

Ihr Kreisfeuerwehrverband Trier-Saarburg

-Der Vorstand-