Bambini Feuerwehr | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteJakobs | zur StartseiteAutohaus BuschmannBorneArnoldy | zur StartseiteGründung KFV 1911 | zur StartseiteBannerbild | zur Startseite
Link zur Seite versenden   Druckansicht öffnen
 

Übergabe Warnanlage an die Kreisverwaltung

15. 01. 2024

Der Landesfeuerwehrverband Rheinland-Pfalz (LFV RLP) hat eine wichtige Initiative ergriffen, um die Einsatzfähigkeit der Feuerwehr in Katastrophensituationen zu stärken. Im Rahmen einer Spendenaktion nach der verheerenden Flutkatastrophe im Jahr 2021 wurde eine Warnanlage für Einsatzfahrzeuge angeschafft, um die Bevölkerung effektiver vor drohenden Gefahren zu warnen.
 

Die Warnanlage, die nun für den Einsatz auf den Fahrzeugen der Feuerwehr bereitsteht, wurde offiziell an Frau Schlöder (1. Beigeordnete der Kreisverwaltung Trier-Saarburg) übergeben. Diese wichtige technologische Ergänzung ermöglicht es den Einsatzkräften, in kritischen Situationen schneller und effizienter zu handeln und die Bevölkerung frühzeitig zu warnen.
 

Die Spende des LFV RLP kommt zu einer Zeit, in der die Notwendigkeit effektiver Warnsysteme in Katastrophensituationen besonders deutlich wird. Die Flutkatastrophe 2021 hat gezeigt, dass schnelle und präzise Warnungen entscheidend sind, um Menschenleben zu schützen und Schäden zu minimieren. Die Warnanlage auf den Einsatzfahrzeugen wird daher einen entscheidenden Beitrag dazu leisten, die Einsatzkräfte in die Lage zu versetzen, noch wirkungsvoller auf Notfälle zu reagieren.
 

Die Übergabe der Warnanlage an Frau Schlöder erfolgte im Rahmen unseres Neujahrsempfangs am 13.01.2024. Frau Schlöder betonte die Bedeutung dieser Spende für die Sicherheit der Bevölkerung und lobte das Engagement der Feuerwehr, des Kreis- und des Landesfeuerwehrverbandes.

Der Kreisfeuerwehrverband bedankt sich herzlich bei unserem Landesfeuerwehrverband und den großzügigen Spendern für ihre Unterstützung. 

 

Fotoserien


Übergabe Warnanlage an die Kreisverwaltung Trier-Saarburg (15. 01. 2024)